Qigong ist Teil der traditionellen chinesischen Medizin, zu der auch Akupunktur, Kräuterheilkunde, Ernährungslehre und Massage (Tuina) gehören.

Qigong kann man mit Pflege (gong) der Lebenskraft (Qi) übersetzen. Dieser Name weist auf das Ziel hin, den Menschen physisch und psychisch zu stärken und damit Krankheiten vorzubeugen.

Qigong ist sehr vielfältig. Neben  sehr einfachen Qigong-Übungen gibt es auch Übungen mit  kompliziertem Bewegungsablauf,  so dass jedes Bedürfnis und jede Einschränkung beim Üben berücksichtigt werden kann.

Grundsätzlich unterscheidet man zwischen Bewegtem und Stillem Qigong. Bei den bewegten Übungsreihen ist man körperlich aktiv und der Geist wird dadurch in die Ruhe geführt. Beim Stillen Qigong ist umgekehrt  der Geist  aktiv und die körperliche Position wird meist nicht verändert.

Die meisten Qigong-Übungen setzten sich aus einfachen Bewegungen zusammen, die leicht zu erlernen sind. Qigong dient der Gesundheit und persönlichen  Weiterentwicklung. Es hilft  zur Ruhe zu kommen.

In diesem Herbst steht „Duftqigong“ im Mittelpunkt des Kurses. So wird eine uralte Übungsreihe des medizinischen Qigong genannt, die aus einfachen Bewegungen besteht und die in China wohl in der Tang-Zeit (7. – 10. Jhd.) entstanden ist. Die Übungsreihe hat stark entgiftende Wirkung. Dadurch kann sie viele Krankheiten, z.B. Heuschnupfen und andere Allergien, positiv beeinflussen.

Duft-Qigong ist gut geeignet für Menschen, die noch keine oder wenig Erfahrung mit Qigong-Übungen haben. Die Übungsreihe ist leicht zu lernen und geeignet für alle Altersgruppen.

Der Abend schließt jeweils mit einer Übung aus dem Stillen Qigong.

Bitte evt. Handtuch mitbringen, bequeme Kleidung ist wichtig!

Zeit: 02. November – 21. Dezember, immer mittwochs 19:30 – 21:00 Uhr

Kosten: € 110,- für den ganzen Kurs, € 14,- pro Abend

Anmeldung: Martina Scherer, marusche@freenet.de, Tel: 089/436 18 15